Startseite
wer ich bin
Rund um die Katz
Aktuelles
Bilder
Bilder ab 2011
Kontakt  /  Links
Gästebuch
Film Pension
Anfahrt
  
 


Meine Kinder und ich lieben alle Tiere. Im Moment haben wir einen Hirtenhund (Pyrenäenberghund) Robbie und ein Puli Mädchen (Motte) und einen Puli Jungen (Ättel)


Mehr zu den Hunden unter: www.puli-vom-wiembach.de

Katzen und Meerschweinchen sind schon seit meiner Kindheit meine Begleiter. Hirtenhunde - Pyrenäen Berghunde im speziellen - kamen 1983 dazu. In den 70iger Jahren fing ich an, mich im Tierschutz einzubringen. Dies habe ich mit viel Freude, manchmal aber auch mit Tränen und Wut, sehr gerne gemacht. Die Leitung des Tierschutzes überzeugte mich, eine Katzenpension zu eröffnen.

Mit max. 10 Tieren habe ich dies auf die Beine gestellt. Schnell hatte ich eine feine Stammkundschaft. Die Besitzer konnten entspannt in Urlaub fahren, die Kur oder den Krankenhausaufenthalt ohne Sorge um ihr Tier verbringen. Die Samtpfoten kamen gerne zu mir.

1987 begann ein neuer Lebensabschnitt - es folgte ein Umzug von Rheinland-Pfalz nach NRW. Hier in Burscheid lebe ich mit meiner Familie und den verschiedensten Tieren zusammen.  Einen Erste-Hilfe-Lehrgang für Hunde haben wir abgeschlossen und den ein- oder anderen Vortrag, bzw. Seminar besucht. Vor allem über Hunde und Wölfe. Am besten fanden wir bisher Günther Bloch. Meine Erfahrungen im Umgang mit Tieren, vor allem mit Katzen, konnte ich mit den Pensionsgästen sammeln,  aus der Tierschutzarbeit sowie den eigenen Tieren.


Den Sachkundetest habe ich beim Veterinäramt bestanden. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gaben uns bei der Gestaltung der Pensionsräume gute Hinweise und Tipps. Sie werden auch in Zukunft mit Rat die Pension begleiten. Das finde ich gut.






Gedanken können heilen, Katzenschnurren auch (Alfred Selacher)